89/19 Losung, Sandra Schubert

2019

 

Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit 89/19 LOSUNG sind Fotografien der Leipziger Montagsdemonstrationen der Leipziger Amateurfotografin Maria Notbohm. Die Fotografien um den Jahreswechsel 1989/90 dokumentieren – wenn man das so sehen will – das erlöschende Moment des politischen Wandels in der DDR, der revolutionäre Aufbruch wird gerade zu Grabe getragen. Dennoch, die Menschen erarbeiten sich gemeinsam ein demokratisches Format. Sie skandieren, warten, demonstrieren. Sie sind verwundert, erwartungsvoll, fordernd.

Die Menschen vor 30 Jahren waren unsicher und skeptisch. In jedem Fall hatten sie eine in die Zukunft gerichtete Vorstellung von etwas Gutem.

Home